Erster Kongress des DACH-PP

zur Übersicht aller Kongressbeiträge
jetzt mit den Präsentationen zum Herunterladen!

Die Positive Psychologie im deutschsprachigen Raum: Ein Forum für Anwender und Forscher

17.-18.09.16, Freie Universität Berlin

Am 17.-18. September 2016 findet der erste Kongress des Dachverbands an der Freien Universität Berlin unter Schirmherrschaft von  Prof. Dr. Michael Eid statt.  An diesen zwei Tagen werden Anwender und Forscher auf dem Gebiet der Positiven Psychologie ihre Arbeit in Vorträgen, Workshops und Postern vorstellen. Wir freuen uns auf diese erste Gelegenheit, um gemeinsam zu erleben, wie lebendig die PP im deutschsprachigen Raum bereits ist.

  • Hier die zeitliche Übersicht aller Beiträge als pdf zum Download. Weiter unten auf dieser Seite finden Sie dann die ausführlichen inhaltlichen Informationen zu allen Beiträgen, gruppiert nach Themen.
  • Helfen Sie uns, den Kongress bekannt zu machen? Hier der Flyer als pdf. Flyer in Printform können Sie gerne bei der Geschäftsstelle anfordern, kurze Email genügt geschaeftsstelle@dach-pp.eu
  • Hier geht es direkt zur Anmeldung

Was bringt Ihnen der Kongress?

  • praktische Anwendungen der Positiven Psychologie in verschiedenen Feldern vorstellen: in Coaching & Psychotherapie, Gesundheit, Schule & Erziehung, Business & Führung
  • den aktuellen Forschungsstand der Positiven Psychologie zeigen und diskutieren, speziell für den deutschsprachigen Raum
  • den Austausch und Vernetzung von Anwendern und Forschern fördern
  • Studierende an die Positive Psychologie heranführen und für dieses Fachgebiet interessieren

Für wen ist der Kongress interessant?

  • für alle Interessierten an der Positiven Psychologie
  • Psycholog*innen, Pädagog*innen, Lehrer*innen, Erzieher*innen
  • Anwender (Coaches, Therapeuten, Berater, …)
  • Studierende der Psychologie, Kommunikationswissenschaften, Geisteswissenschaften
  • Mitglieder des Dachverbands bekommen eine Ermäßigung

Referenten:

Fünf Keynotes namhafter Forscher werden das Feld der Positiven Psychologie beleuchten:

  • Prof. Bernhard Schmitz, Technische Universität Darmstadt: Forschung zur Lebenskunst als Teil der PP
  • Prof. Rene Proyer, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg: Möglichkeiten und Grenzen Positiver Interventionen: Eine Forschungsperspektive
  • Prof. Judith Glück, Alpen-Adria-Universität Klagenfurt: Aktuelle psychologische Weisheitsforschung: Einige Erkenntnisse und viele offenen Fragen
  • Prof. Michaela Brohm, Universität Trier: We Will Rock You: Über den Zusammenhang von Motivation, Reflexion und Wohlbefinden
  • Prof. Kathrin Heinitz, Freie Universität Berlin: Auf zwei Säulen steht sich’s gut - Evidenz und Relevanz als Grundpfeiler Positiver Psychologie

Anwender und Forscher auf dem Gebiet der Positiven Psychologie, sowie Studierende, die Themen der Positiven Psychologie z.B. in Masterarbeiten oder Promotionen untersuchen, werden zahlreiche Vorträge und Workshops anbieten. Diese laufen in mehreren parallelen Schienen, gegliedert nach Anwendungsbereichen: 

  • Coaching & Psychotherapie
  • Gesundheitsmanagement
  • Business & Wirtschaft
  • Schule & Erziehung

Eine Posterausstellung zeigt Forschungsarbeiten und Projekte. Während der Pausen wird genügend Zeit für Austausch und Vernetzung sein.

Hier die zeitliche Übersicht der Beiträge (pdf)

Hier finden Sie finden ausführliche inhaltliche Informationen zu allen Beiträgen.

Helfen Sie uns, den Kongress bekannt zu machen? Hier der Flyer als pdf. Flyer in Printform können Sie gerne bei der Geschäftsstelle anfordern, kurze Email genügt

Weitere Informationen