Nachrichten

Der Social Impact Preis des DACH-PP

Bad Aibling, 14.12.2020

Positive Veränderung unterstützen

Der Deutschsprachige Dachverband für Positive Psychologie e. V. zeichnet Projekte aus, die die Positive Psychologie gesellschaftlich nutzbar machen. Damit möchten wir zeigen, dass Positive Psychologie weit mehr ist als nur die Frage danach, was mich persönlich glücklich macht.

Wir zeichnen Projekte mit dem Social Impact Preis aus, die zu einer Verbesserung der Gesellschaft beitragen, indem sie Erkenntnisse der Positiven Psychologie für andere, oft weniger privilegierte Gruppen nutzbar machen. Dies kann zum Beispiel in der Flüchtlingshilfe, in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in Politik und Wirtschaft oder anderen sozial relevanten Gebieten geschehen. Mit dem Social Impact Preis unterstützen wir Projekte, die die Positive Psychologie gesellschaftswirksam umsetzen.

Prämien für soziale Projekte auf Basis der Positiven Psychologie

Wir zeichnen alle zwei Jahre Projekte aus und verleihen den Preis am Kongress des Dachverbands. Mit jeder Auszeichnung ist eine Prämie von 1000 € verbunden.

Die Preisträger 2020

Andrea Prehofer

Dein München e.V.

Dr. Jasmin Top

Kirsten Liebchen

Die Preisträger 2020 im Video https://youtu.be/kLNEjLN2-p8

Studie zum Ganzheitlichen Wohlbefinden

Braunschweig, 08.11.2020
Gerne unterstützen wir bei einer Forschungsarbeit zum Thema "Ganzheitliches Wohlbefinden":

"Hallo an alle!

Ich würde mich freuen, wenn Sie die folgende Nachricht auf Ihrer Website teilen könnten, um mich bei meiner Forschungsarbeit in der Positiven Psychologie zu unterstützen:

Mein Name ist Nina Lutze und ich studiere im 6. Semester Psychologie an der TU Braunschweig. Ich schreibe gerade meine Bachelorarbeit zum Thema "Ganzheitliches Wohlbefinden" und würde mich freuen, wenn sich möglichst viele von Ihnen 10 Minuten Zeit nehmen könnten, um mich dabei zu unterstützen!

Wir sind gerade dabei einen neuen Fragebogen das 1. Mal in einer deutschen Stichprobe zu testen, um diesen auch in Deutschland etablieren zu können und so die internationale Glücksforschung voran zu bringen.

Die Umfrage finden Sie unter folgendem Link:
https://www.unipark.de/uc/WB-Pro1/

Vielen Dank für die Unterstützung!"