Nachrichten

Zum Tod von Ed Diener

Rosenheim, 29.04.2021

Die Nachricht vom Tod Ed Dieners ist ein großer Verlust für die Psychologie. Ed Diener hat als einer der ersten Forscher systematisch das Thema Wohlbefinden ins Licht der Empirie geholt und damit maßgeblich zum Entstehen der Positiven Psychologie beigetragen. Fachlich hat er ein Forschungsgebiet begründet und persönlich Generationen von Menschen inspiriert. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

Der Vorstand des DACH-PP

 

Hier die Würdigung von Martin Seligman, vermittelt durch den Direktor der IPPA:

Hello everyone,

We are heartbroken to hear of the passing of Dr. Ed Diener, one of the founders of positive psychology and the first president of the International Positive Psychology Association (IPPA). His work, especially on the multidimensional nature of subjective well-being, will live on in research and practice in the field.

In the words of Dr. Martin Seligman, "He was the greatest empirical scientist in the history of Positive Psychology. He was a teacher of consummate skill. He was a wonderful human being: generous, loving, funny, and full of sunshine."

Our thoughts are with his entire family.

Scott Pearl

Executive Director, International Positive Psychology Association (IPPA)

***Interviewpartner für Dissertation im Bereich Positive Leadership in virtuellen Teams gesucht***

Bad Aibling, 27.04.2021

 

Hallo zusammen,

ich bin wissenschaftliche Mitarbeiterin an der WFI-Ingolstadt School of Management und promoviere momentan im Bereich Positive Leadership. In meiner Dissertation untersuche ich, wie bzw. inwiefern Positive Leadership in virtuellen Teams bzw. in der virtuellen Zusammenarbeit funktionieren und ggf. gefördert werden kann.

Für mein sehr praxisnahes Forschungsprojekt suche ich momentan noch Interviewpartner:innen, die im Bereich der Positiven Psychologie bzw. Positive Leadership tätig sind. Für die Interviews bin ich auf der Suche nach Experten im Thema Positive LeadershipTrainern für Positive Leadership im Business-Kontext oder gerne auch jemand, der in einer Organisation arbeitet, in der Positive Leadership gelebt wird. Das Interview ist sehr offen gestaltet und es dreht sich um Positive Leadership und dessen Ausgestaltung und Förderung in der virtuellen Zusammenarbeit.

Das Interview wird voraussichtlich ca. 60-90 Minuten dauern und würde aufgrund der aktuellen Lage sehr wahrscheinlich virtuell oder telefonisch durchgeführt werden. Die Interviews sind für Juni/Juli 2021 geplant. Gerne kann ich Euch vor dem Interview auch einen Interviewleitfaden zukommen lassen.

Bei Rückfragen meldet Euch gerne per Mail (as_risch@gmx.de) oder telefonisch (+49 160 233 9397) bei mir.

Ich würde mich sehr über positive Rückmeldungen und Eure Unterstützung freuen!

Viele Grüße und einen guten Start in die neue Woche

Anna-Sophie Risch

PhD Candidate

WFI-Ingolstadt School of Management (KU)

Tel.: 0160 233 9397

Mail: as_risch@gmx.de