Glückstanz für Kinder / iwo Institut für Wohlbefinden

„Tanzpädagogik Positive Psychologie“ für die Anwendung im Kindertanz

Das Projekt verfolgt das Ziel, einer breiten Gruppe mithilfe der Kindertanzpädagogik einen niedrigschwelligen Zugang zur Positiven Psychologie zu eröffnen und so Kindern und Eltern – ungeachtet von Herkunft, Nationalität, Religion, Geschlecht oder Alter – die Möglichkeit zu schaffen, die Interventionen der PP einfach in ihren Lebensalltag zu integrieren.

Das Konzept

Die Grundlage für das Konzept bildet das Buch „Glück für Kinder“ von Leo Bormans. Der Autor schafft damit einen idealen Rahmen zur kindgerechten Vermittlung der wesentlichen, wissenschaftlich durch die Positive Psychologie untermauerten Faktoren zur Stärkung von Wohlbefinden und Glück.

Die tanzpädagogische Komponente überführt die Botschaften in das eigene praktische Erleben und ermöglicht durch das individuelle Erfahrungslernen „am eigenen Körper“ einen Zugang für alle Menschen jeglicher Herkunft. Dabei werden die Inhalte der Positiven Psychologie über den „BrainDance“ nach Anne Green Gilbert:

  • nach entwicklungsphysiologischen Aspekten auf spielerische Art eingeführt,
  • den Kindern im Rahmen der Kindertanzstunden durch individuelles Erforschen vermittelt,
  • sowie durch Wiederholungen beim eigenen Entwickeln und Komponieren vertieft.

Weitere Informationen im Flyer.