Zertifizierter Positive Psychology Coach

Dauer: mindestens 34 Tage/ 230 Stunden à 60 Minuten

Die Ausbildungstage finden in der Regel über den Zeitraum eines Jahres statt - mindestens jedoch über sechs Monate. Sie beinhalten neben den Ausbildungsinhalten auch Supervision und selbstorganisierte Peergroups. Es werden sowohl intensive Kenntnisse in der Positiven Psychologie vermittelt, als auch Grundlagen des Coachings. Damit werden die Teilnehmer dazu befähigt als Coach mit Schwerpunkt in Positiver Psychologie tätig zu sein. Die Ausbildung beinhalt darüber hinaus Coachingproben.

Teilnahmevoraussetzung:  Vorausgesetzt wird eine normale psychische und physische Belastbarkeit. Dadurch wird eine eigenverantwortliche Teilnahme an der Fortbildung ermöglicht.

Inhalte:

Zentraler Bestandteil der Ausbildung ist nicht nur die theoretische Vermittlung, sondern die Umsetzung der konkreten Methoden im Coachingprozess.

  • Positive Psychologie Level 1 (16 Tage)
  • Positive Psychologie Level 2 Coachingmodul (4 Tage)
  • Grundlagen der Kommunikation und Gesprächsführung (4 Tage)
  • Grundlagen des Coachings (systemisches Coaching oder NLP) (5 Tage)
  • Vertiefende Coachingmethoden (systemisches Coaching oder NLP) (3 Tage)
  • Psychopathologie (2 Tage)
  • Zertifizierung (2 Tage)

Voraussetzung zur Zertifizierung:

Grundausbildung

  • Hochschulabschluss und 3 Jahre Lehrtätigkeit oder einschlägige Berufserfahrung in Arbeit mit Menschen und Organisationen oder
  • Anerkannter Berufsabschluss und 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung in Arbeit mit Menschen oder Organisationen
  • Coachingausbildung: Teilnahme an mindestens 34 Tagen/ 200 Stunden der Ausbildung zum Positive Psychology Coach
     

Coachingnachweise

1. Nachweise von 15 Stunden Einzelcoaching oder Einzeltherapie (als Klient/ Klientin) innerhalb der letzten 5 Jahre, durchgeführt von einem anerkannten Coach oder Psychotherapeuten (Nachzuweisen durch Verbandszugehörigkeit/ Abschluss durch anerkannte Berufsverbände oder Approbation)

2. Nachweis von 40 Stunden selbst durchgeführten Coachings (als Coach). Anrechenbar dafür sind als Coach durchgeführte Sitzungen seit Beginn der Ausbildung zum Positive Psychology Coach, da es hier um die Umsetzungserfahrung des Erlernten aus der Coachingausbildung geht.

3. Schriftliche Falldarstellung (ca. 10 Seiten) von 2 Coaching-Verläufen (jeweils mindestens fünf Sitzungen oder 10 Stunden à 60 min).

 

Alle Nachweise werden in digitaler Form (pdf) eingereicht.

Details entnehmen Sie bitte der Ausbildungsordnung.

 

Weitere Informationen