Eva Beichler

Eva Beichler

Forschung

Weisheit "im wirklichen Leben": Zum Umgang weiser und weniger weiser menschen mit Daily Uplifts und Daily Hassles

Die Referentin musste ihre Teilnahme leider kurzfristig absagen.

Eine kontroverse Diskussion in der psychologischen Weisheitsforschung befasst sich mit der Frage, ob weise Personen glücklicher als andere sind oder ihnen ein Glücklichsein durch ihre Bewusstheit der weniger erfreulichen Seiten des Daseins erschwert wird. Die vorliegende Studie untersucht in diesem Kontext, wie weisere und weniger weise Menschen sogenannte daily uplifts und daily hassles erleben und mit ihnen umgehen.

Mittels Tagebuchmethode berichteten 52 StudienteilnehmerInnen eine Woche lang zweimal täglich erfreuliche und/oder belastende Alltagsereignisse und ihre emotionalen Reaktionen darauf. Inhaltsanalytisch wurden acht Kategorien für erfreuliche und neun Kategorien für unerfreuliche Alltagerlebnisse identifiziert. Weisere Menschen berichteten gleich viele daily uplifts, aber weniger daily hassles als weniger weise Personen. In der Reaktion auf erfreuliche wie auch belastende Alltagerlebnisse berichteten weisere Personen, konsistent mit Ergebnissen aus der Resilienzforschung, signifikant häufiger (erregungsschwache) positive Emotionen. Weisere Menschen scheinen somit eher als andere in der Lage zu sein, alltägliche Freuden auszukosten und täglichen Stressoren konstruktiv zu begegnen.