Melanie Hausler

Dr. Melanie Hausler
Dr.

Organisation

Inntal Institut

Persönliche Vorstellung

Mich begeistert es zu erleben, wie die Anwendung der Positiven Psychologie Freude bereitet, wie sie fasziniert und zu neuen Ideen und Träumen inspiriert.
Als Trainerin liebe ich es dazu beizutragen, dass der Funke der Begeisterung für die Positive Psychologie überspringt. Hierzu ist es mir eine besondere Freude die Positive Psychologie auf alltagsnahe und praktische Weise zu vermitteln, sodass sie zum Aufblühen und zu einem gelingenden Leben jedes Interessierten beitragen kann.
Glück ist für mich in meiner Tätigkeit als Trainerin und Psychologin Menschen zu begeistern, ihnen wissenschaftlich fundierte Glücks-Konzepte näher zu bringen und sie ein Stück auf dem Weg zum persönlichen Glück(-srezept) zu begleiten.

Beruflicher Schwerpunkt

Klinische und Gesundheitspsychologin, Trainerin

Berufsrelevante Abschlüsse

Psychologin, Trainerin

Veröffentlichungen

1. Hausler, M., Strecker, C., Huber, A., Brenner, M., Höge, T. & Höfer, S. (2017). Associations between the application of signature character strengths, health and well-being of health professionals. Frontiers in psychology.
2. Hausler, M., Strecker, C., Huber, A., Brenner, M., Höge, T. & Höfer, S. (2017). Distinguishing Relational Aspects of Character Strengths with Subjective and Psychological Well-being. Frontiers in psychology.
3. Hausler, M., Huber, A., Strecker, C., Brenner, M., Höge, T. & Höfer, S. (2017). Validierung eines Fragebogens zur umfassenden Operationalisierung von Wohlbefinden – Die deutsche Version des Comprehensive Inventory of Thriving (CIT) und die Kurzversion Brief Inventory of Thriving (BIT). Diagnostica.

Samstag
10:25 - 11:30
Raum 1
Vortrag
Coaching

Positive Psychologie in der psychologischen Praxis

Die Positive Psychologie ist die Wissenschaft des gelingenden Lebens, die eine Vielzahl an Interventionen für die psychologische Arbeit bereithält. Die Förderung von positivem Erleben (positive Gefühle, Lebenszufriedenheit) sowie der Fokus auf positive Eigenschaften und Stärken auf der einen Seite und der Umgang mit negativen Gefühlen auf der anderen Seite sind Kernelemente einer erfolgreichen Behandlung von psychischen Erkrankungen wie zum Beispiel Depressionen, Ängsten, Burnout und Co. Es gibt eine steigende Anzahl an Studien, die das Potenzial von positiv psychologischen Interventionen zeigen. Im Vortrag werden Impulse gegeben, wie sich die Klinische Psychologie und die Positive Psychologie in der psychologischen Praxis ergänzen können. Neben dem Aufzeigen von möglichen Schnittstellen wird anhand eines Praxisberichts zudem ein Eindruck einer konkreten Umsetzung vermittelt.