Samstag 13:00 bis 14:30 Uhr
Raum: Foyer

Themengruppe: Poster

 

 

 

Das erste Online Institut für Feel Good Management und Positive Psychologie

Das erste Online Institut für Feel Good Management und Positive Psychologie

Ich habe durch dieses Poster versucht zu visualisieren, worum es uns in unserer Arbeit geht, wo unser Schwerpunkt liegt und was unsere Botschaft ist. Wir möchten Menschen im beruflichen und privaten Bereich erreichen, ihnen Impulse und Inspirationen geben, wie man mehr für Zufriedenheit, Glück und im Ergebnis also für mehr Gesundheit tun kann – egal wie, wo und wann. Die Positive Psychologie stellt dabei den wissenschaftlichen Hintergrund dar und somit dient unser Online Institut als ein Beispiel für Positive Psychologie in der Anwendung.
Im Rahmen unserer bisherigen Praxis im Trainings-, Beratungs- und Coachingbereich haben wir ein Modell entwickelt, das die häufigsten Themen beinhaltet, die unsere Klienten und Kunden beschäftigen (siehe Grafik auf dem Poster). Dabei sind die einzelnen Themenfelder im Alltagsleben stark miteinander verknüpft und bedingen sich oft gegenseitig, wie zum Beispiel Kommunikation und Konflikte, Stress und Entspannung oder Mobbing und Burnout.Es geht uns bei unseren Angeboten um die persönliche Entwicklung: egal welches Geschlecht, welche Alters- oder Berufsgruppe die Menschen in unserer bisherigen Praxis hatten – viele sind mit ähnlichen Themen unterwegs. Dort setzen wir an.
Unsere Praxiserfahrungen wollten wir nun in einen wissenschaftlichen Rahmen bringen und haben daher die Methoden, Tools und Techniken durch Elemente der Positiven Psychologie angereichert. Durch unsere Marke Mee(h)r Feel Good bringen wir dabei noch mehr Ruhe, Entspannung und somit Wohlbefinden in den Alltag der Menschen, was ihnen einen Mehrwert beziehungsweise Meerwert bereiten kann : Für mehr Momente der Zufriedenheit und des Glücks im Leben und auch mehr Dankbarkeitserlebnisse.
Da sich die Positive Psychologie mit positiven Emotionen beschäftigt, und was das Leben für die Menschen lebenswert macht, fördern wir durch unsere Arbeit auch weiter soziale Projekte auf der ganzen Welt – denn: wer zum Glück anderer beiträgt, tut auch sich selbst etwas Gutes und kann sein Glück dadurch bewusst fördern.

Ich habe durch dieses Poster versucht zu visualisieren, worum es uns in unserer Arbeit geht, wo unser Schwerpunkt liegt und was unsere Botschaft ist. Wir möchten Menschen im beruflichen und privaten Bereich erreichen, ihnen Impulse und Inspirationen geben, wie man mehr für Zufriedenheit, Glück und im Ergebnis also für mehr Gesundheit tun kann – egal wie, wo und wann. Die Positive Psychologie stellt dabei den wissenschaftlichen Hintergrund dar und somit dient unser Online Institut als ein Beispiel für Positive Psychologie in der Anwendung.
Im Rahmen unserer bisherigen Praxis im Trainings-, Beratungs- und Coachingbereich haben wir ein Modell entwickelt, das die häufigsten Themen beinhaltet, die unsere Klienten und Kunden beschäftigen (siehe Grafik auf dem Poster). Dabei sind die einzelnen Themenfelder im Alltagsleben stark miteinander verknüpft und bedingen sich oft gegenseitig, wie zum Beispiel Kommunikation und Konflikte, Stress und Entspannung oder Mobbing und Burnout.Es geht uns bei unseren Angeboten um die persönliche Entwicklung: egal welches Geschlecht, welche Alters- oder Berufsgruppe die Menschen in unserer bisherigen Praxis hatten – viele sind mit ähnlichen Themen unterwegs. Dort setzen wir an.
Unsere Praxiserfahrungen wollten wir nun in einen wissenschaftlichen Rahmen bringen und haben daher die Methoden, Tools und Techniken durch Elemente der Positiven Psychologie angereichert. Durch unsere Marke Mee(h)r Feel Good bringen wir dabei noch mehr Ruhe, Entspannung und somit Wohlbefinden in den Alltag der Menschen, was ihnen einen Mehrwert beziehungsweise Meerwert bereiten kann : Für mehr Momente der Zufriedenheit und des Glücks im Leben und auch mehr Dankbarkeitserlebnisse.
Da sich die Positive Psychologie mit positiven Emotionen beschäftigt, und was das Leben für die Menschen lebenswert macht, fördern wir durch unsere Arbeit auch weiter soziale Projekte auf der ganzen Welt – denn: wer zum Glück anderer beiträgt, tut auch sich selbst etwas Gutes und kann sein Glück dadurch bewusst fördern.