Sonntag 14:30 bis 15:30 Uhr
Raum: Hörsaal 2

Themengruppe: Gesundheitsmanagement

 

 

 

Aufblühen kann man lernen: Ein ZPP-anerkannter Präventionskurs für Positive Psychologie und Stressbewältigung

Aufblühen kann man lernen: Ein ZPP-anerkannter Präventionskurs für Positive Psychologie und Stressbewältigung

Burnout und Depression nehmen weltweit zu. Wir stehen deshalb vor der Aufgabe, Programme zu entwickeln, die dazu beitragen, das Menschen sich gegen solche Entwicklungen schützen können und gesund und leistungsfähig bleiben. Eine Möglichkeit dafür bieten Präventionskurse, die im Rahmen der Individualprävention der Krankenkassen bezuschusst werden oder im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)  von Firmen gebucht werden können.

In diesem Beitrag wird der Praxiskurs „Stressbewältigung mit den Methoden der Positiven Psychologie“ vorgestellt, der kürzlich durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert wurde und damit bundesweit zuschussfähig ist. Dieser Kurs beruht auf dem Kurskonzept „Aufblühen statt Ausbrennen“ (Blickhan, 2014), das sich in einer Evaluation bereits bewähren konnte. Bei Kursteilnehmern sank das Risiko für Depression und Burnout  im Vergleich mit einer Kontrollgruppe, während sich ihre Lebenszufriedenheit, Wohlbefinden und „Flourishing“ erhöhte.

Der vorgestellte Praxiskurs besteht aus 8 Einheiten zu 90 Minuten. Er richtet sich an ein breites Publikum und vermittelt anwendungsorientiert wesentliche Interventionen der Positiven Psychologie. Diese werden durch Elemente aus der kognitiven Stressbewältigung ergänzt.

Eine der größten deutschen gesetzlichen Krankenkassen wird den Kurs demnächst flächendeckend anbieten.

Burnout und Depression nehmen weltweit zu. Wir stehen deshalb vor der Aufgabe, Programme zu entwickeln, die dazu beitragen, das Menschen sich gegen solche Entwicklungen schützen können und gesund und leistungsfähig bleiben. Eine Möglichkeit dafür bieten Präventionskurse, die im Rahmen der Individualprävention der Krankenkassen bezuschusst werden oder im Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM)  von Firmen gebucht werden können.

In diesem Beitrag wird der Praxiskurs „Stressbewältigung mit den Methoden der Positiven Psychologie“ vorgestellt, der kürzlich durch die Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) zertifiziert wurde und damit bundesweit zuschussfähig ist. Dieser Kurs beruht auf dem Kurskonzept „Aufblühen statt Ausbrennen“ (Blickhan, 2014), das sich in einer Evaluation bereits bewähren konnte. Bei Kursteilnehmern sank das Risiko für Depression und Burnout  im Vergleich mit einer Kontrollgruppe, während sich ihre Lebenszufriedenheit, Wohlbefinden und „Flourishing“ erhöhte.

Der vorgestellte Praxiskurs besteht aus 8 Einheiten zu 90 Minuten. Er richtet sich an ein breites Publikum und vermittelt anwendungsorientiert wesentliche Interventionen der Positiven Psychologie. Diese werden durch Elemente aus der kognitiven Stressbewältigung ergänzt.

Eine der größten deutschen gesetzlichen Krankenkassen wird den Kurs demnächst flächendeckend anbieten.