Der erste Kongress: ein voller Erfolg!

Berlin, 19.09.2016

Was für ein großartiger Auftakt der Kongresse des Dachverbands! Zum ersten Kongress waren knapp 200 Teilnehmer an die Freie Universität nach Berlin gekommen, um an zwei Tagen zu erfahren, welche Neuigkeiten aus der Anwendung und Forschung es in der deutschsprachigen Positiven Psychologie gibt.

Vier Keynotes namhafter Professoren auf dem Gebiet der Positiven Psychologie zeigten aktuelle Trends in der Positiven Psychologie:

  • Auf zwei Säulen steht sich’s gut - Evidenz und Relevanz als Grundpfeiler Positiver Psychologie | Porf. Kathrin Heinitz, Freie Universität Berlin
  • We Will Rock You: Über den Zusammenhang von Motivation, Reflexion und Wohlbefinden | Prof. Michaela Brohm-Badry, Universität Trier
  • Möglichkeiten und Grenzen Positiver Interventionen: Eine Forschungsperspektive | Prof. René Proyer, Universität Halle-Wittenberg
  • Forschung zur Lebenskunst als Teil der PP | Prof. Bernhard Schmitz, Technische Universität Darmstadt

Fast 50 Vorträge, Workshops und Poster konnten eindrucksvoll belegen, wie lebendig die PP inzwischen ist und in wievielen Feldern sie Anwendung findet. Der Kongress klang mit einer Podiumsdiskussion aus, in der fünf Experten der PP auf die Fragen der Teilnehmer eingingen: "Aktiv Konstruktiv Antworten" in der Praxis!

Von links: Thorsten Sauter (Moderator), Prof. Karlheinz Ruckriegel (TH Nürnberg), Dr. Markus Ebner (Universität Wien), Prof. Corinna Peifer (Universität Bochum), Dipl.-Psych. Judith Mangelsdorf (Freie Universität Berlin), Dipl-Psych. Daniela Blickhan (Freie Universität Berlin), Ralf Möller (Moderator)

Wir freuen uns bereits jetzt auf den nächsten Kongress, der im September 2018 in Nürnberg stattfinden wird!